Liebe Eltern, liebe Kinder,

Schweren Herzens sagen wir unser diesjähriges Sommerlager ab. Ein unbeschwertes Sommerlager mit einer üblichen Teilnehmerzahl ist uns in der aktuellen Lage leider nicht möglich. Wir haben uns umfassend bei unserem Busunternehmen und weiteren Stellen informiert, weswegen unser Lagerfeuer dieses Jahr ausbleibt.

Solltet ihr schon Anzahlungen geleistet haben, erfolgt die Rückerstattung in der nächsten Woche.

Wir möchten Euch aber schon die Termine für 2021 mitteilen:
• Pfingstlager in Ferschweiler vom 21.05. bis 25.05.2021
• Sommerlager zum ersten Mal in Tschechien vom 31.07. bis 14.08.2021 (Unser Stamm macht somit alle Nachbarländer Deutschlands voll!)

Nach den Sommerferien wollen wir die Gruppenstunden wieder stattfinden lassen. Nähere Infos dazu folgen. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Gruppenstunden und darauf, das ein oder andere Lagerfeuer nachzuholen.

Wir wünschen Euch erholsame Ferien und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder gemeinsam unsere Pfingst- und Sommerlager erleben können.

Gut Pfad

Die Leiterrunde

Sockengolf

Material: Schüssel, 1 paar Socken zusammengelegt

Anleitung:

Wie der Name schon sagt spielen wir Golf mit Socken. Die Schüssel ist unser Ziel, das mit den Socken getroffen werden muss. Ziel des Spiels ist es nach einer vereinbarten Rundenanzahl die wenigsten Versuche benötigt zu haben.

Stellt die Schüssel irgendwo in eurer Wohnung, eurem Haus auf. Garten oder Balkon könne ebenfalls genutzt werden. Das Spielfeld bestimmt ihr selber.

Bsp. Ihr steht im Flur und platziert die Schüssel im Keller. Schätzt realistisch ein wieviele Schläge man brauchen darf um das Ziel zu treffen. Maximal 5 Schläge sollten angesagt werden. Dann legt los und schaut wer es schafft!

Schlagtechnik: Haltet das Sockenknäuel in einer Hand und benutzt die andere Hand als Schläger, um die Socken aus der festhaltenden Hand zu schlagen.

Es ist immer der an der Reihe, dessen Socken am weitesten von der Schüssel entfernt liegen.

Ihr spielt solange bis alle Spieler getroffen haben oder ihr 8 Schläge benötigt habt.

Solltet du mehr als 8 Schläge brauchen, ist die Runde für dich vorbei und du musst dir 9 Schläge inklusive einem Strafpunkt aufschreiben.

Dann schreibt jeder die Anzahl der benötigten Versuche auf.

Der nächste Spieler bestimmt das Spielfeld für die nächste Runde.

Viel Spaß

P.S. passt auf die Vasen eurer Eltern auf!!!

Anreise Pfingstlager 29.05.2020

 

Liebe Pfadfinder*innen, liebe Eltern und Kinder,

heute ist es wieder soweit, es geht ins Pfingstlager 2020. Doch dieses Jahr läuft auch bei den Pfadfindern des Stamm Gilwell nicht Alles wie gewohnt.

Wir veranstalten dieses Jahr ein virtuelles Pfingstlager und Ihr seid alle herzlich eingeladen, uns Tag für Tag zu begleiten.

Heute ist Tag 1 und das heißt ABFAHRT!

Wir versammeln uns wie jedes Jahr auf dem St. Tönnisplatz in Köln Worringen. Die Eltern quatschen, die Kinder spielen und wir alle sind gespannt, was die nächsten Tage so bringen werden.

Pünktlich um 16:30 Uhr fährt auch schon der Bus von Mingels vor, wir versammeln uns alle im großen Kreis, um den Reisesegen zu bekommen.

Anschließend wird noch ein Gruppenbild gemacht, danach geht der Ansturm auf die besten Plätze im Bus los. Die Leiter und Rover packen noch die letzten Isomatten und Schlafsäcke ein und dann geht es auch schon los.

Auf der Fahrt wird viel gesungen, getanzt und gelacht. Wir sind alle, voller Vorfreude auf die kommenden Tage und die letzte Abschiedsträne ist schon wieder vergessen. Nach einer zweistündigen Fahrt erreichen wir das Ziel in Rüthen und steigen aus. Bei manchen kommen die Erinnerungen an das Pfila 2018 hoch.

Nach kürzester Zeit ruft unser Stavo zum ersten Kreis und wir versammeln uns. Wie immer brauchen wir mehrere Versuche um durchzuzählen, ob auch alle im Kreis stehen. Hier werden wir in unsere Zeltruppen eingeteilt und die Zeltleiter vorgestellt. Nachdem jeder weiß, wo er hingehört, beginnen wir mit dem Aufbau der Zelte.

Als endlich auch das letzte Zelt (wie immer das Zelt der Roverjungs) steht, ruft die Küche zum Essen. Die Kinder von euch, die schon öfter mitgefahren sind wissen ganz genau, was es gibt… die gute, alte Erbsensuppe.

Den ersten und auch sehr aufregenden Tag lassen wir gemeinsam am Lagerfeuer ausklingen. Hier wird noch ein bisschen gesungen und dann geht es auch schon ins Bett, denn morgen folgt ein weiterer schöner Tag.

Was wohl an Tag 2 Tolles auf uns zukommen wird?
Es bleibt spannend!